Ausflüge Irland

IrlandIrland ist eine Insel im Nordwesten Europas mit einer wechselvollen Geschichte und einer lebendigen Kultur, die weit bis zur Zeit der Kelten zurückreicht. In Irland, die wegen der großflächigen Grasfläche von den Einheimischen auch liebevoll Old Emerald Isle genannt wird, gibt es neben der Amtssprache Englisch auch die irische Sprache, Gälisch. So heißt Irland auf Gälisch Éire. Die Insel ist unterteilt in die größere Republik Irland, die die Mitte, den Süden und den Nordwesten der Insel umfasst. Im Nordosten liegt Nordirland, das zu Großbritannien gehört. Diese Unterteilung hat eine sehr lange Historie, die bis in unsere heutige Zeit von politischer und kultureller Bedeutung für Irland ist.

Die Hauptstadt der Republik Irland ist Dublin. Dublin liegt an der Ostküste der Insel an der irischen See. Die lebendige Metropole begrüßt Millionen Besucher jedes Jahr die die teilweise gut erhaltene Stadt ansehen, das irische Bier genießen und die mitreißende irische Volksmusik genießen wollen. Darüber hinaus finden Outdoor-Sportler und Naturliebhaber in Irland eine märchenhafte Kulisse aus Klippen, Meer, Bergen, Seen, keltischen Stätten. Diese können wahlweise auf Wanderungen, Fahrradtouren, zu Pferd, per Boot oder mit dem Mietwagen besichtigt werden. Natürlich haben auch die Städte einen irischen/gälischen Namen, der für Dublin heißt Baile Átha Clíath.

Die Hauptstadt Nordirlands ist Belfast, der gälische name Béal Feirste. In Belfast liegt die vergleichsweise unbekannte Harland and Wolff-Reederei im Osten von Belfast, die das sehr viel bekanntere Schiff Titanic im Jahre 1912 vom Stapel ließ. Im späteren 20. Jahrhundert erlangte Belfast ein traurigeres Image durch die Unruhen, in denen Nordirland versuchte, sich von der englischen Besatzung zu befreien. Die wohl bekanntesten Aktivisten dieser Jahre war die IRA. In den letzen Jahrzehnten gab es positive, politische Veränderungen, Nordirland befindet sich im Aufbau. Touristen sind willkommen, es gibt viel zu sehen. Die wilde, eindrucksvolle Küste im Norden mit dem Giant’s Causeway, ein Tag Belfast sollte dabei sein und der Weg des Nationalheiligen St. Patrick, der in Nordirland besonders gewürdigt wird.

Der irische Veranstaltungskalender hat eine Vielzahl an altertümlichen und aktuellen Festen und Feiern zu bieten, die bekanntesten sind der St. Patrick’s Day und Halloween. Halloween ist ein ursprünglich keltisches Hochfest, Samhain genannt. Es wird am 31. Oktober gefeiert und begrüßt traditionell die dunkle Jahreshälfte. Der St. Patrick’s Day am 17. März ist eine fröhliches Fest, das nicht nur in Irland gefeiert wird. An dem Tag wird die Welt grün, wird die Farbe doch immer mit der grünen Insel in Verbindung gebracht. Insbesondere Amerika, das Millionen irischer Einwanderer aufgenommen hat, feiert die beeindruckendsten Paraden zu Ehren des Nationalheiligen. In Boston wird sogar der Boston River grün gefärbt.

Irland Ausflüge & Aktivitäten buchen

Interessante Ausflüge zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten, Touren zu den Ausflugszielen der Insel und spannende Aktivitäten für einen Urlaub in Irland kann man vorab bequem von zu Hause buchen: