Ausflüge Kreta

KretaDie beliebte Urlauberinsel Kreta ist die südlichste der griechischen Inseln. Das Binnenland und die Küste sind vielfältig, so dass ein Urlaub nicht ausreicht, um alles kennenzulernen. Der Tourist findet grandiose Steilküsten und weite Küstenebenen, Kies- und Sandstrände, aber auch kleine Buchten. Die Bergmassive sind gigantisch und Ausflüge in die Lassithi- und Chandràs-Hochebene sind interessant. Hier wird herkömmliche Landwirtschaft betrieben. Überhaupt scheint das Leben in den Bergen noch wie vor etwa 30 Jahren zu funktionieren. Esel und Maultier gehören ebenso zum Hof wie Schaf- und Ziegenherden. Die Einheimischen sind neugierig auf die Fremden und versuchen in Kaffeehäusern ins Gespräch zu kommen.

Iràklion ist die Hauptstadt der Insel und bietet sehenswerte Kirchen, Museen, Märkte und Plätze. Die beiden Hafenstädte Chanià und Rèthimnon strahlen kretischen Charme aus. Im Norden von Kreta gelegen, gibt es neben Ursprünglichem auch gemütliche Einkaufsstraßen. Straßencafès laden zum Verweilen ein.
Ein Naturschauspiel stellt die Samarià-Schlucht dar. Mit 18 Kilometer Länge soll sie die längste Schlucht Europas sein. An der engsten Stelle, der sogenannten Eisernen Pforte, ist sie nur 3-4 Meter breit. Die Felswände ragen 500 Meter in die Höhe. Wer die Schlucht durchwandern möchte, sollte eine gute Kondition haben, etwa 5 Stunden einplanen, genügend Getränke mitnehmen und beqeme Kleidung und Schuhwerk tragen.

Ein Muss für jeden Kreta-Urlauber sind die Ausgrabungen und Rekonstruktion von Knossos. Der Ausflug in die Frühgeschichte gibt Aufschluss über das minoische Reich.
Màtala wird der 1968-er Generation ein Begriff sein. Dieser Ort ist in den 60-er Jahren ein Rückzugsort und Paradies für Hippies gewesen. Heute ist Màtala ein beliebter Badeort mit Badebuchten und vielen Tavernen.
Die östliche Südküste umgibt bereits der Hauch von Afrika. Die Kleinstadt Ieràpetra ist die südlichste Stadt Griechenlands. Durch das angenehme Klima in der Nebensaison kommen Urlauber gern in den Ort. Fast das ganze Jahr über kann im Lybischen Meer gebadet werden. An der Uferpromenade lässt es sich gut flanieren und in den Lokalitäten griechische Spezialitäten kosten.

Ein Highlight für junge Urlauber sind die nächtlichen Partys, die in Clubs bis in die Morgenstunden veranstaltet werden. Abenteuerlustige können beispielsweise viele Grotten und Höhlen erkunden und die Samariaschlucht aufsuchen. Diese Schlucht befindet sich im Nationalpark Samaria, dessen Besuch bei keinem Kreta Urlaub fehlen sollte.
Naturliebhaber werden in den berühmten Weißen Bergen auf ihre Kosten kommen.
Es ist eines der größten Gebirge auf der Insel und sollten auf der Reise nicht ausgelassen werden. In Heraklion und Phestos kann der Urlauber viel über die Kultur der Insel kennen lernen. Dort werden archäologische Antikensammlungen ausgestellt, die einzigartig sind.
In Marina und Plantanias findet der Urlauber die schönsten Strände, die in der Hochsaison sehr gut besucht sind. Der berühmte Morosini Brunnen steht auf der Platia Venizélou.

Kreta ist somit ein ideales Urlaubsziel für Badefreunde, Wanderer, Naturfreunde und Geschichtsinteressierte.

Kreta Ausflüge & Aktivitäten buchen

Interessante Ausflüge zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten, Touren zu den Ausflugszielen der Insel und spannende Aktivitäten für einen Urlaub auf Kreta kann man vorab bequem von zu Hause buchen: